Über Dichtung und Wahrheit. Große Denker gegen CETA

Stoltze-Denkmal Frankfurt

„Unn es will mer nett in die Kopp enei, wie kann nur e Mensch für CETA sei.“

Proteste in Frankfurt und dem gesamten Bundesgebiet.

Frankfurt,  29. September 2018.

Eben erst ist die neue Altstadt in Frankfurt am Main eröffnet worden, das meldet sich schon der prominenteste Bewohner zu Wort: „Unn es will mer nett in die Kopp enei, wie kann nur e Mensch für CETA sei.“ Spricht das Stoltzedenkmal anlässlich des bundesweit stattfindenden  dezentralen Aktionstags gegen CETA. In ähnlicher Weise äußern sich in Frankfurt Goethe („CETA, mir graut vor Dir“), und auch Schiller, Heine, und Gutenberg (s. Bildanhang).

„Wir freuen uns, dass die großen Denker das Wort gegen CETA ergreifen, denn CETA ist ein Frontalangriff gegen die Demokratie. Deshalb ist gerade jetzt von größter Dringlichkeit, CETA zu verhindern“. Sagt Eva Walther (Greenpeace) vom Frankfurter Bündnis gegen TTIP, CETA und TiSA. „Wir fordern deshalb alle demokratischen Kräfte und besonders die Parteien im hessischen Wahlkampf auf, sich klar gegen CETA auszusprechen“ ergänzt Michael Erhardt (IG Metall) der auch Bündnissprecher ist. Sowohl Bündnis90/die Grünen als auch die Linkspartei haben sich auf Bundesebene klar gegen CETA ausgesprochen. „Nun wollen wir erreichen, dass auf Landesebene ebenfalls klare Positionierungen gegen CETA stattfinden. Auf diesem Wege wäre CETA noch gegen die Mehrheit der großen Koalition zu verhindern.“ Sagt Walther.

CETA wird bereits vorläufig angewandt, muss jedoch noch von den Parlamenten aller EU-Mitgliedstaaten ratifiziert werden – unter anderem vom Deutschen Bundestag und Bundesrat.  Ziel des Aktionstages ist es, ein deutliches Zeichen für einen Kurswechsel in der Handelspolitik und für die Demokratie zu setzen. Befürchtet werden durch CETA Einschränkungen der demokratischen Souveränität sowie der Abbau von Sozial- und Umweltstandards. Die Initiatoren sind zuversichtlich, CETA spätestens im Bundesrat stoppen zu können. Organisiert wird der dezentrale Aktionstag vom Netzwerks “Gerechter Welthandel” www.ceta-aktionstag.de

-> Weitere Bilder hier

 

Advertisements
Tagged with: , , , , , , ,
Veröffentlicht in News

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Das Bündnis Frankfurt gegen TTIP, CETA u. TISA trifft sich regelmäßig :

Nächstes Treffen am 05. November 2018, diesmal  um 17:30 Uhr bei der IG Metall im DGB Haus II, Seiteneingang, erster Stock

 

Erster Frankfurter Chor-Flashmob am 06.09.2017 auf dem Römerberg
Kontakt
Anfragen, Vorschläge, Rückmeldungen oder Kritik?
Mail an Sprecher des Bündnisses:
Eva Walther:
ttip(at)greenpeace-frankfurt.de
Michael Erhardt
michael.erhardt(at)igmetall.de
Archiv
%d Bloggern gefällt das: